Retromode neu entdeckt

Die Modewelt hält in regelmäßigen Abständen, die meistens nicht größer als drei Monate sind, immer etwas Neues für die modebewusste Frau oder den modebewussten Mann parat. Wobei es sich bei der neuen Mode meist nicht auch um völlig neue Kreationen handelt, sondern es wird Retromode neu entdeckt.

Die Retromode neu entdeckt findet man dabei in allen Bereichen der Moden von der Frisur über die Dessous bis hin zu den Schuhen. Das bedeutet im Falle der aktuellen Trends zum Beispiel, dass Frauen ähnlich wie schon in den 50er Jahren des vergangenen Jahrhunderts auch jetzt wieder Kleider mit engen Oberteilen und weit schwingenden Röcken oder besser gesagt Petticoats tragen. Dazu werden selbstverständlich auch wieder die typischen Nylonstrümpfe und der obligatorische Pferdeschwanz getragen.
Es vergeht kaum ein Jahr, in dem nicht ein anderer Aspekt der Retromode neu entdeckt und in aktuellen Kreationen umgesetzt wird. Dabei geht es fast immer um bestimmte Kleidungsstücke, Stile oder Stilelemente aus den verschiedenen Jahrzehnten des vergangenen Jahrhunderts. Ein Jahrzehnt, das momentan bei der Retromode neu entdeckt ganz weit vorne mit dabei ist, sind die 80er Jahre. Aus diesem Jahrzehnt wurden beispielsweise schon die Leggins und die Neonfarben von den Designern wieder neu entdeckt. Die neueste Adaption aus den 80er Jahren sind die Schulterpolster.

Der Trend zur Retromode neu entdeckt ist übrigens auch ein wunderbares Mittel, um Geld zu sparen. Immerhin kann man sich mittlerweile relativ sicher sein, das so gut wie jeder Trend irgendwann einmal wieder modern wird. Es lohnt sich also, nicht alle Kleider gleich in die Kleiderspende zu geben, nur weil sie im Moment nicht mehr modern sind.

Das könnte Dich auch interessieren...